Graugans im Flug

© 2016 Frank Behrens


Aquarell mit Tusche
Januar 2016

Eine Meinung

  1. Tina
    Posted 14. Juli 2016 at 22:27 | #

    Lieber Frank, jeden Abend, wenn ich auf meinem Sofa zur Ruhe komme, schweift mein Blick zum “Abflug meiner Graugans“ und ich fühle mich verstanden und dir ganz nah.
    Du weißt, im nächsten Leben möchte ich gerne eine solch schöne Graugans sein, so selbstbewusst daher kommend, den Weg wählend nach eigenem Sinn, Herrin der Lüfte und immer nah am Wasser, Freiheit spürend. Genau das finde ich in deinem Bild wieder und dafür danke ich dir sehr.
    Deine Tina

    Abflug einer Graugans
    Ein Gedicht von Ingo Baumgartner

    Die Graugans lässt sich wiegen, träumt
    auf sanftem Wellenspiel im Teich.
    Da hebt sie sich, das Wasser schäumt,
    dem stolzen Wappenadler gleich,
    zum Fluge in ein andres Reich.

    Getänzel der Beine in fliehenden Ringen,
    ein Tapsen, ein Treten, ein Flattern der Schwingen,
    dann neigt sich der Hals, letzte Tropfen versprühen,
    der Vogel erhebt sich zu gleitendem Ziehen.

    Dem Flug der Wildgans folgt dein Blick.
    Sie schwebt und gleitet, drängt dann auch
    im steten Schlag die Luft zurück,
    verliert sich dann im Nebelrauch.
    Im Teiche treibt ein Daunenhauch.

Hinterlassen Sie ihre Meinung

Ihre Email wird nie veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert mit *

*
*

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>